7. LAACCE-Forum – „Im Dienst der lasallianischen Sendung – Schulbrüder im multireligiösen Kontext“

12. – 14. November 2015 in Ottenstein, Österreich

Die Gemeinschaft der lasallianischen Lehrer und Erzieher stand im Rahmen dieses Forums, das bei bestem Frühlingswetter im österreichischen Waldviertel stattfand, wieder einmal im Mittelpunkt. Etwa 40 Lehrer und Erzieher aus Illertissen, Wien, Bratislava und Budapest waren angereist. Darunter einige erfahrene Lasallianer, aber auch ganz neue, junge Lehrkräfte, die zum ersten Mal mit den Ideen des Stifters konfrontiert wurden. Die Themen reichten von einer allgemeinen Darstellung von Johannes von La Salle und seinem Werk, über die Darstellung der Arbeitsweise von Schulbrüdern in einem multireligiösen Kontext an der La Salle-Schule in Alexandria, Ägypten, bis zum lasallianischen Gottesbild.

In einer kleinen Einheit bekam Frau Mayer die Gelegenheit, das neue Projekt, das als Anschlussprojekt an die „gewollte Donau“ gestartet werden soll, vorzustellen. Es geht um das Thema „Geschmack der Donau – Brot, Wein und Kräuter“ und es wurden im Rahmen dieses Treffens bereits eifrig Pläne geschmiedet, der sehr bald zu einem Kontakt zwischen Schülern von verschiedenen La Salle-Schulen führen werden…

Besonders gut kam der Gruß der Realschule Illertissen an die Forum-Teilnehmer am letzten Tag an: Als Erinnerungsgeschenk durfte jeder eine Kerze mit nach Hause nehmen, die vorher von Pater Richard im Rahmen der Messe gesegnet wurde. Diese Kerze soll das Licht des Stifters in die einzelnen Werke tragen und die Botschaft „We are one – but we are many“ noch eine gewisse Zeit nachleuchten lassen!

Eine gelungene Veranstaltung in angenehmem Rahmen mit gewinnbringenden Inhalten aber auch Zeit, um in Gesprächen und Meditationen die lasallianische Gemeinschaft zu erleben!