Projekt "Donau-Iller-Werkstätte" (Lebenshilfe)

Besuch unserer Lehrer bei den Werkstätten

Zu Beginn des Schuljahrs 2013/14 besuchten interessierte Lehrer unserer Schule die Donau-Iller-Werkstätte Illertissen (eine Außenstelle der Donau-Iller-Werkstätte Senden), die unweit von unserer Schule ihre Räume auf dem ehemaligen Ruku-Gelände hat.
Die Außenstelle Illertissen der Lebenshilfe Donau-Iller wurde im Jahr 2009 errichtet. Hier arbeiten Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung.

Schon zu Beginn der Führung wurden die Lehrkräfte von einigen Mitarbeitern sehr herzlich empfangen. Die Mitarbeiter kannten keinerlei Berührungsängste. Bei der Führung durch die Werkstätte wurde gezeigt, was alles hergestellt wird und für welche Auftraggeber. Je nach Neigung und der Art der Behinderung gehen die Beschäftigten verschiedenen Tätigkeiten nach. Allen war anzusehen, dass sie mit viel Begeisterung und Genauigkeit sowie Stolz ihren Beruf ausüben. Dass die Mitarbeiter für den "regulären" Markt Produkte herstellen, ist durch spezielle arbeitsvorbereitende Maßnahmen von Seiten der Werkstättenleitung möglich.

Ein Teil des Lehrerkollegiums der Johannes-von-La Salle-Realschule Illertissen zu Besuch bei den Donau-Iller-Werkstätten.